Bärenklau - Unsere Schafe in der Landschaftspflege

23-06-2015 15:45 von Peter Schmidt

Gegen Riesenbärenklau und Springkraut: Bergschafe im Einsatz

Seiteigen Jahren schon beweiden wir ein Staubecken an der Agger, damit das Gras am Damm auch schön kurz gehalten wird. Gleich in der Nachbarschaft breitete sich der Bärenklau fast ungehemmt aus. Wir haben den Versuch gemacht und dieses Stück mit eingezäunt. Schließlich wollten wir selbst erleben, ob die Erzählungen stimmen. Und es stimmt: Unsere Schafe fressen den Bärenklau, ohne sich wirklich zu verbrennen. Was also der Mensch kaum beseitigen kann, unsere Vierbeiner im Landschaftspflege-Einsatz schaffen das. Was das beigefügte Bild beweist. Drum: Nicht den Kampf gegen asiatischen Springkraut und Riesenbärenklau aufgeben. Besser Schafe einsetzen, das erhält unsere Kulturlandschaft

Zurück